Interview zu den Ergebnissen der aktuellen Merit-Order-Studie

Anlässlich der Veröffentlichung der Merit-Order-Studie der Forschungsstelle für Energiewirtschaft erläutert Professor Dr. Ulrich Wagner, wissenschaftlicher Leiter an der Forschungsstelle für Energiewirtschaft, im Interview, die Ergebnisse. In der Studie geht es um die Frage, welche Systeminfrastruktur unter gegebenen Rahmenbedingungen aus Kostensicht am günstigsten für das Versorgungssystem ist und welche Rolle funktionale Speicher* einnehmen.

Im Ergebnis ist Power-to-Heat für Professor Dr. Ulrich Wagner mit Blick auf industrielle Anwendungen „volkswirtschaftlich und betriebswirtschaftlich top-interessant“.

 

Das komplette Interview finden Sie hier.

Zur Merit-Order-Studie geht es hier.

 

* Unter funktionalen Speichern werden alle Komponenten, Geräte und Maßnahmen verstanden, die dazu geeignet sind, asynchrone Erzeugung und Bedarf zusammenzubringen.